Monthly Archives: März 2016

Besuch des Musicals: „Starlight-Express“ am 24.02.2016 in Bochum

Besuch des Musicals:  „Starlight-Express“ am 24.02.2016 in Bochum

Am 24.02.2016 besuchten die Musikkurse der Jahrgangsstufen 9 und 10 das sehr bekannte Musical Starlight-Express. Um 17 Uhr fuhr der Bus los Richtung Bochum. Alle freuten sich sehr auf das Musical und so war die Stimmung im Bus sehr super. Wir wurden mit vielen Musikstücken, Lasershows und von vielen Schauspielern begeistert. Beeindruckt waren wir nicht nur von den Aktionen auf der Bühne, sondern auch von den tollen Kostümen.

Da wir das Musical im Musikunterricht besprochen hatten, war es eine tolle Idee für uns Schüler mal außerhalb des Schulgebäudes ein Musical „life“ zu erleben.

Da es uns so super gefallen hat, wäre es schön, wenn so etwas öfter wiederholt werden würde.

Ein großes Dank an unseren Musiklehrer Herrn Holzer, ohne den dass alles nicht möglich gewesen wäre.

Hier Infos und Eindrücke von der Website des „Starlight-Express“

http://www.musicals.com/starlight-express/?adtype=leer&tn=5101&gclid=CL28m5L6ycsCFekp0wodIV8I-g

Kim Schamoni, 10c

Wie funktioniert eigentlich ein Wasserwerk?

Wie funktioniert eigentlich ein Wasserwerk?

Dieser Frage gingen die Schülerinnen und Schüler des 7er Biologiekurses am vergangenen Freitag in der Hohen Ward nach. Unter fachkundiger Führung eines Mitarbeiters der Stadtwerke Münster, dem Wirtschaftspartner der Schule, wurden zunächst alle Anlagen im Umfeld des historischen Wasserwerks erkundet und viele Fragen rund um die Wassergewinnung und –aufbereitung beantwortet. Viele überraschte die Information, dass das Trinkwasser für Münster z.T. aus dem Dortmund-Ems-Kanal kommt. Der lange Weg von dort bis zum heimischen Wasserhahn erschloss sich anschaulich auf dem weiteren Weg vorbei an der Aktivkohlefilteranlage und Enteisenungsanlage und bei einem Blick in das Innere des Wasserwerks. Höhepunkt war der Blick durch Bullaugen in die zwei großen Trinkwasserspeicherbehälter.

Viele Schüler bedienten sich zum Abschluss am Trinkwasserspender – jetzt mit dem Wissen um den technischen Aufwand, der notwendig ist, um dieses lebensnotwendige Nass immer verfügbar zu haben.

Schülerinnen und Schüler der Erna-de-Vries-Realschule sind „sozial genial“ Foto: Oliver Werner, WN 07.03.2016

Schülerinnen und Schüler der Erna-de-Vries-Realschule sind „sozial genial“

Ehrenamtliches Engagement wird groß geschrieben an unserer Schule. Davon konnten sich die Teilnehmer der Veranstaltung am 07.03.2016 in der Volksbank Münster überzeugen.

Lesen Sie mehr dazu …

http://www.wn.de/Muenster/Muenster/2294762-Sozialgenial-Schueler-helfen-Mitmenschen

Foto: Oliver Werner, WN 07.03.2016

Auf den Spuren von Erna de Vries…

Auf den Spuren von Erna de Vries…

Seit letztem November trägt unsere Schule den Namen der Holocaust-Überlebenden Erna de Vries. Dieser neue Name bringt uns dazu, darüber nachzudenken, wie wir das Thema Holocaust und seine Bedeutung für heute fest in unser Schulprogramm integrieren können.

Aus diesem Grund haben Frau Friebe und Frau Reiling eine Fortbildungsfahrt zu den Vernichtungslagern Auschwitz und Birkenau in Polen gemacht. Zum einen, um den Ort der damaligen Katastrophe „wirklich“ zu erleben, zum anderen um Workshops rund um das Thema „Auschwitz im Unterricht“ zu besuchen und sich über die mögliche Organisation von Fahrten mit Schülern dorthin zu informieren. Auch ein Treffen mit einer Zeitzeugin war Teil des Programms. Mit von der Partie waren aus Münster, neben Teilnehmern aus ganz  Deutschland und Osteuropa, Dr. Stefan Querl, stellv. Leiter der Villa ten Hompel in Münster, sowie Dr. Gundula Caspary (Annette-Gymnasium) und Andrea Häuser (Geistschule).

Nach dieser beeindruckenden und bereichernden Woche gibt es auf jeden Fall einen großen Pool an Ideen, die in unserer Schule umgesetzt werden können, um die  Geschichte unserer neuen Namenspatronin Erna de Vries und der vielen anderen Opfer auch in der heutigen Zeit immer wieder in Erinnerung zu rufen.

Andrea Reiling, Februar 2016