Monthly Archives: Mai 2016

Tolle Erfolge beim Känguru-Wettbewerb

Tolle Erfolge beim Känguru-Wettbewerb
Beim Känguru-Wettbewerb haben in diesem Jahr an unserer Schule 30 Schülerinnen und Schüler teilgenommen. Hervorzuhebende Leistungen erzielten in Klasse 5 Yarisini Sivakumar, in Klasse 6 Ida Markmann, in Klasse 7 Moritz Scheck und in Klasse 9 Benjamin Zurheiden. In Klasse 8 erzielte Simon Dickner einen dritten Preis und für den größten „Kängurusprung“ (die meisten hintereinander richtig gelösten Aufgaben) erhielt er ein T-Shirt. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und schön, dass ihr dabei wart!!!!

Zur Känguruseite

Was krabbelt denn da?

Was krabbelt denn da?

Dieser Frage und vielen weiteren Fragen rund um das Thema „Lebensraum Boden“ gingen die Schülerinnen und Schüler des 7er Biologiekurses nach. Unterstützt wurden sie bei ihren ökologischen Untersuchungen durch den Umweltbus LUMBRICUS, der vom Land NRW den Schulen für ihre Umweltbildungsarbeit zur Verfügung gestellt wird. Mit verschiedenen Untersuchungsmethoden erkundeten die Jugendlichen den Lebensraum Boden. So wurden von zwei verschiedenen Böden mit dem Bohrstab Proben gezogen, die Bodenprofile verglichen, Bodenhorizonte identifiziert und chemische Analysen durchgeführt. Die vielen „Krabbeltiere“, die von den Jugendlichen eingefangen und dann mit Hilfe der technischen Ausstattung im Umweltbus näher untersucht, bestimmt und in Form von Steckbriefen beschrieben wurden, zeigten eindrücklich, dass der Boden lebt. Am Ende des Untersuchungstages fügte die Gruppe alle Informationen zusammen und dokumentierte so den Zustand und die Entwicklung des untersuchten Lebensraumes, der alles andere als „Dreck“ ist.

Biokurse besuchen Sonderausstellung „Leben in der Dunkelheit“

Biokurse besuchen Sonderausstellung „Leben in der Dunkelheit“   

Die Schülerinnen und Schüler des 8er Biokurses und des 7er Biokurses nutzen die Sonderausstellung im Naturkundemuseum Münster, um sich über die vielfältigen Anpassungsstrategien von Lebewesen an ein Leben in der Dunkelheit zu informieren. Während beim 8er Kurs das dunkle Leben im Boden (z.B. bei den Nacktmullen) im Vordergrund stand, beschäftigte sich der 7er Biokurs mit den bizarren Geschöpfen der Tiefsee und deren Futterstrategien in einem Lebensraum ohne Sonnenlicht.

Baumgeschenk ergrünt!

Baumgeschenk ergrünt!

Zur Umbenennung unserer Schule in Erna-de-Vries-Realschule schenkte uns unsere Namenspatronin einen Walnussbaum.

Am Tag der Umbenennung (27. November 2015) war der Baum naturgemäß kahl. Mittlerweile hat er seine gefiederten Blätter an seinem  Platz an der Terrasse vor der Cafeteria entfaltet.  Wir hoffen, dass er sich zu einem stattlichen Baum entwickelt, der im Sommer Schatten spendet.

BaumMai_2016

Unsere Schüler machen sich stark für die Radtour gegen das Vergessen

Unsere Schüler machen sich stark für die Radtour gegen das Vergessen

Einige unserer Schülerinnen und Schüler, die an der Radtour von der Schule nach Ravensbrück teilnehmen werden, haben sich während der letzten beiden Elternsprechtage Zeit genommen um andere Eltern und jüngere Schüler über die geplante Radtour „Gegen das Vergessen“ zu informieren. Außerdem versuchten sie, Eltern für eine kleine Spende zu gewinnen und verkauften Buttons mit Sonnenaufdruck, die eigens für die Radtour entwickelt wurden. Sie sind ein Abbild einer riesigen Sonne auf der der Leitgedanke von Erna de Vries „Ich will noch einmal die Sonne sehen“ zu lesen ist. Sie ist Symbol unserer Radtour und weist bereits seit einigen Tagen im Foyer auf die geplante Tour.

2016-spendensuche1

2016-spendensuche2