Monthly Archives: Juli 2016

Frühstück mit der Schulleitung

Frühstück mit der Schulleitung

Dieser Preis winkte den Teilnehmern des Duo-Staffellaufs um den Steiner See am zweiten Sporttag in der letzten Woche vor den Ferien. Im halbstündigen Abstand starteten die ersten Läuferinnen und Läufer einer Jahrgangsstufe um nach einer Umrundung das Staffelholz mit dem jeweiligen Partner zu wechseln.

Anschließend durfte ausgiebig im Freibad Hiltrup geschwommen, gerutscht oder gesprungen werden. Wem das Wasser zu nass, der Wind zu kalt und die Sonne zu wenig waren, versuchte es mit Football, Fußball, Frisbee und anderen sportlichen Varianten. Viel zu schnell musste das Wasser verlassen und zusammen gepackt werden.

Am darauffolgenden Tag konnten dann die Sieger von der Schulleitung die Urkunde entgegen nehmen und mit ihr und einigen Sportlehrern gemütlich frühstücken.

Folgende Mädchen und Jungen haben gewonnen.

Bei den Mädchen: Celina Lönne/ Alexia Lehr (5b)

Bayan Moustafa, Lara Liermann(6a)

Ulrike Hartmann/ Julia Beck (7a)

Kathrin Wolf/ Sophie Böhler (8c)

Marie-Sophie Prinz/ Jessica Elfers (9c)

Bei den Jungen: Girts Ezerins/ Moubaarak Ouro Bang’na (5a)

Jakob Cassens/ Silas Jesse Hatkemper (6a)

SebastianStrothoff/ Marco Phung (7b)

Mauricio Acevedo/ Christoph Lange (8c)

Paul Walaschewski/ Tom Korte (9a)

2016-frühstück-sportfest1 2016-frühstück-sportfest3 2016-frühstück-sportfest4 2016-frühstück-sportfest5 2016-frühstück-sportfest2

Impressionen vom Abschluss der Jahrgangsstufe 10

Impressionen vom Abschluss der Jahrgangsstufe 10

Radtour nach Ravensbrück – letzter Teil

Radtour nach Ravensbrück – letzter Teil

Nachdem sich Frau de Vries einen Besuch von Schülerinnen und Schülern der Radtour gewünscht hatte, machten sich Domenica, Alexander und Philipp zusammen mit 2 Lehrern auf den Weg nach Lathen.

Nach einer kurzweiligen Zugfahrt und einem Besuch des Erna-de-Vries Platzes in Lathen wurden wir schon freudig von ihr erwartet und empfangen.

In einem lockeren Beisammensein mit Kaffee, Keksen und Schokolade unterhielten wir uns über die Radtour, über die Anstrengungen und die vielen Helfer während der Tour. Frau de Vries hatte viele Fragen an die Schüler, konnte aber auch vieles von ihrer Familie erzählen.

Ihre Freude über unseren Besuch war so groß, dass sie uns nur schwer den Heimweg antreten ließ. Beim Abschied betonte sie noch einmal, wie sehr sie sich über Besuch, vor allem von jungen Menschen, freut.

Auf der Rückfahrt äußerten sich die Schüler sehr überrascht, dass Frau de Vries sehr agil war und immer wieder eine sehr positive Einstellung zum Leben gezeigt hatte.

Neue Kunst für die Schulflure

Neue Kunst für die Schulflure

Ein Anfang ist gemacht. Die Schüler der Klasse 7a und der Kunstkurs Klasse 10 malten im letzten Monat eifrig riesige und auch kleinere Acrylbilder für unsere Schulflure. Ein Dank geht an dieser Stelle an den Förderverein der Schule, der die Farben finanzierte. Der Kunstraum wurde zu einem Atelier, in dem auch schon einmal die Farben nicht auf der Leinwand landeten. Teamarbeit war beim Malen aber auch Aufräumen gefragt. Die Bilder a la Keith Haring und Vincent van Gogh lassen sich sehen. Eine Fortsetzung ist schon im nächsten Schuljahr geplant. Herr Jäger, unser Hausmeister ist zurzeit damit beschäftigt Leisten für eine professionelle Aufhängung in den Fluren anzubringen.

Ein spannender Vormittag im Landesmuseum

Ein spannender Vormittag im Landesmuseum

Gut gelaunt und sehr neugierig machte sich im Mai eine internationale Schülergruppe auf den Weg zum Landesmuseum Münster. Der Rundgang führte uns von detailgetreu gemalten Blumenstillleben der Renaissance bis hin zu expressionistisch gemalten bunten Bildern. Es wurde viel gefragt. Ein großes Wandbild von Franz Marc hatte es den Schülern besonders angetan. Hier kam es zu einem spannenden Austausch über die Paradiesvorstellungen in den unterschiedlichen Religionen. Sehr lebendig und mit viel Spaß erprobten die jungen Künstler anschließend die „wilden“, expressionistischen Techniken der Malerei im Atelier des Museums. Die folgenden Fotos sprechen für sich!

A. Gülicher