Monthly Archives: September 2019

Neue Garten-AG in vollem Einsatz

Neue Garten-AG in vollem Einsatz

In diesem Schuljahr gibt es eine Garten-AG unter Leitung von Frau Konerding. Die Jugendlichen möchten den verwilderten Innenhof unserer Schule umgestalten in einen angenehmen Lebensraum für Mensch und Natur. Dafür muss auch schon mal kräftig angepackt werden.

Müll & Co – Biokurs auf dem Deponie-Erlebnispfad

Müll & Co – Biokurs auf dem Deponie-Erlebnispfad
Auf dem Deponie-Erlebnispfad im Entsorgungszentrum Münster informierten sich die Schülerinnen und Schüler des 10er Biokurses über die Leitgedanken moderner, ressourcenschonender Kreislaufwirtschaft und entwickelten Vergleiche zum Stoffkreislauf in der Natur. Besondere Aufmerksamkeit bekamen in diesem Zusammenhang die tropischen Rieseninsekten. 

Besuch der MS-Wissenschaft

Besuch der MS-Wissenschaft im Stadthafen Münster

Vom 21.06. – 25.06.2019 legte das Wissenschaftsschiff MS-Wissenschaft wieder einmal im Münsteraner Hafen an. Thema in diesem Jahr war die Künstliche Intelligenz KI. Zwei Klassen der Jahrgangsstufen 8 und 9 machten sich bei 30 Grad im Schatten auf, die 3 Kilometer zum Hafen zu Fuß zurückzulegen, um an der Mitmachausstellung teilnehmen zu können.

Alle SchülerInnen waren von der Ausstellung begeistert, da sie in der Ausstellung viele Dinge aus ihrer Lebenswelt wiederfanden, die sie dann spielerisch mit den Fähigkeiten der KI in Verbindung bringen konnten. Eindrucksvoller Favorit war dabei natürlich die Nutzung des Smartphones und des Internet, aber auch medizinische und künstlerische Aspekte  der KI konnten die SchülerInnen beeindrucken.

10er Biokurses in der Ausstellung „ MenschenWelten“ der DBU in Osnabrück

10er Biokurses in der Ausstellung „ MenschenWelten“ der DBU in Osnabrück

Am 14.06.2019 besuchten die Schülerinnen  und Schüler der 10er Biokurses die Ausstellung „MenschenWelten – Nachhaltige Entwicklung innerhalb planetaren Leitplanken“ der Deutschen Bundesstiftung Umwelt in Osnabrück, um sich mit den globalen Auswirkungen des menschlichen Handelns auf den Planet Erde zu beschäftigen. Die Ausstellung bietet einen Blick auf das Ozonloch und in den Ozean, eine Murmel-Fahrt im Phosphatkreislauf, eine Waage für virtuelles Wasser und vieles mehr. Sie gibt Anregungen, wie sich jede und jeder Einzelne für eine lebenswerte Zukunft engagieren kann. Nach einer informativen Einführung konnten sich die Jugendlichen selbständig z. B. mit Hilfe der vielen interaktiven Exponate, Trickfilme, Animationen, Hörstationen mit den globalen Herausforderungen auseinandersetzen. Danach entwickelten sie in Gruppen nachhaltige Projektideen, die sie abschließend als Ideenbörse präsentierten.