Auf dem Weg nach Orleans – 1.erfolgreiche gemeinsame Trainingsfahrt

Auf dem Weg nach Orleans – 1.erfolgreiche gemeinsame Trainingsfahrt
Anlässlich des 55-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft Münster und Orleans/ Beaugency hatten Thomas Michel, Sportdezernent der Bezirksregierung Münster und Tobias Hoppmann, Schulsportbeauftragter, aktive Münsteraner Sporthelfer aufgerufen an der geplanten Radtour von Münster nach Orleans teilzunehmen. Gemeldet haben sich 25 Schülerinnen und Schüler, wobei die Karl-Wagenfeld-Realschule mit 16 Schülerinnen und Schülern die größte Gruppe stellt.

Von der Johannes Gutenberg Realschule nehmen 6 Schülerinnen und Schüler teil, weitere 3 Schüler kommen vom Hittorfgymnasium. Gemeinsam mit den Organisatoren der Tour, ihren Lehrern, vier weiteren Sportstudenten und zwei begeisterten Bullifahrern, die sich um den Transport von Material, Gepäck und Proviant kümmern, werden sie die unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeister Markus Lewe und des Regierungspräsidentens Prof. Dr. Reinhard Klenke stehende Radtour am Samstag, 6.06.2014 starten. Schwerpunkt dieses für Schüler und Schülerinnen einmaligen Events soll neben einer besonderen sportlichen Herausforderung auch die Aufgabe sein, als radelnder Botschafter Münster zu vertreten.

Damit die ca. 1000km lange Radtour auch für alle Teilnehmer erfolgreich zurückgelegt werden kann, müssen alle Schülerinnen und Schüler auf die besonderen Herausforderungen einer solchen Tour vorbereitet werden. Deshalb starteten am Sonntagmittag die Radler, ausgerüstet mit Helmen und Warnwesten, zu ihrer ersten gemeinsamen Trainingstour von der Karl-Wagenfeld-Realschule Richtung Senden. Kolonnen fahren ohne Risiko, ein zügiges Einfädeln an den rechten Straßenrand bei Gegenverkehr, anhalten und überqueren von Straßen im Pulk waren Schwerpunkte der ersten Trainingseinheit. Allen Radlern wurde schnell klar, dass Sicherheit auf der Radtour durch Holland, Belgien und Frankreich oberste Priorität haben wird und auftretende Schwierigkeiten von allen mitgetragen werden.

Nach einem von der Sendener Eisdiele VENEZIA gesponserten Eis ging es etwas schneller zurück nach Münster, so dass die Schüler auch einen Eindruck vom künftigen Fahrtempo über eine längere Strecke erhalten konnten. Gut gelaunt und sehr zufrieden erreichte die Truppe ihren Ausgangspunkt und wurde mit einem Trainingsplan bis zur zweiten gemeinsamen Trainingsfahrt entlassen.