Besuch von Erna de Vries

Vor 75 Jahren wurde das Konzentrationslager Ausschwitz befreit. Anlässlich des Gedenktages besuchte die 96-jährige Erna de Vries unsere Schule.
Die Namensgeberin der Schule überlebte zwei Konzentrationslager und den sogenannten Todesmarsch. Den Schülern beantwortete sie Fragen, die Claudia Onnebrink (r.) noch einmal für sie wiederholte.
Erna de Vries begleitete ihre Mutter ins KZ und kämpfte ums Überleben. Sie versprach ihrer Mutter, dass sie darüber berichten würde, was die Menschen während des Holocausts erleiden mussten. Von 1941 bis 1945 wurden im Nationalsozialismus 5,6 bis 6,3 Millionen europäische Juden ermordet.