Erfolgreiches Meeting in der Leichtathletikhalle

Erfolgreiches Meeting in der Leichtathletikhalle

Zum wiederholten Male haben die Sporthelfer der Erna-de-Vries-Realschule einen Mehrkampf in der Leichtathletik für die Klassen 5 geplant und durchgeführt.
Wie immer, wenn die Schülerinnen und Schüler früh am Morgen des Schülersprechtags die Leichtathletikhalle der Uni Münster am Horstmaerer Landweg wirken sie geflasht. Sie werden von der großzügigen Anlage, einer riesigen Halle mit Hochsprung- und Stabhochsprunganlage, mit einer Weitsprunggrube und mit großen durch Netze gesicherten Wurfsegmenten völlig überrascht. Von der 200m Laufbahn mit geschrägten Kurven lädt die Schüler immer zu spontanen Übungsläufen ein.
Die älteren Sporthelfer kennen diesen Drang nach ausprobieren und lassen zunächst allen Schülern Raum, sich mit den Gegebenheiten auseinander zu setzen.
In Kleingruppen konnten anschließend die Schülerinnen und Schülern an 18 Stationen zur Leichtathletik ihr Können unter Beweis stellen. 7 Wurfdisziplinen, 5 unterschiedliche Laufvarianten und 6 verschiedene Sprungarten standen in diesem Jahr auf dem Wettkampfprogramm. Vor allem der Biathlon, der Hochsprung und der Fahrradreifendiskuswurf gehörten zu den leichtathletischen Highlights. Getoppt wurden diese Disziplinen nur noch von der Endlosstaffel, bei der die Schülerinnen und Schüler in mehreren Etappen den 200m-Rundkurs gegen ihre Mitschüler zurücklegen mussten.
Sieger im Mannschaftsmehrkampf und im Staffellauf wurden Leon Malchow, Maarten Hovenga, Alik Ekhaev und Tofik Ouro Bang`na aus der Klasse 5b. Das abschließende Chaosspiel konnte Jana Schiefel für sich entscheiden.
In diesem Jahr zeigten sich die Teilnehmer konditionell sehr gut; mit großem Ehrgeiz waren sie angetreten und bis zum Schluss daran interessiert, den Wettkampf zu gewinnen.
Als Belohnung für ihren engagierten Einsatz erhielten alle eine Urkunde und einen kleinen Sachpreis.