Fahrrradtour nach Orleans

Der Start nach Orléans und Beaugency

Am Samstag um 9:00 Uhr fiel der Startschuss vor Münsters Rathaus.   Wir verabschiedeten unsere Schüler zu ihrer großen Radtour.

Bilder:

DSC06273 DSC06283 DSC06282 DSC06281 DSC06280 DSC06279 DSC06278 DSC06277 DSC06276 DSC06275 DSC06274 DSC06272 DSC06270 DSC06268 DSC06267 DSC06266 DSC06264 DSC06263 DSC06262 DSC06261 DSC06257 DSC06256 DSC06255 DSC06254 DSC06253 DSC06252 DSC06250 DSC06249 DSC06248 DSC06247DSC04234 DSC04240 DSC04239 DSC04238 DSC04235DSC04242 DSC04247 DSC04246 DSC04245 DSC04244 DSC04243DSC04248 DSC04256 DSC04254 DSC04253 DSC04252 DSC04249DSC04257 DSC04263 DSC04262 DSC04261 DSC04259 DSC04258DSC04264 DSC04282 DSC04281 DSC04280 DSC04279 DSC04278 DSC04274 DSC04273 DSC04272 DSC04271 DSC04269 DSC04268 DSC04267 DSC04266 DSC04265

Zwei  Filme:

MOV04277

MOV04283

Infos zur Tour

Anlässlich des 55-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft Münster und Orléans/ Beaugency hatten Thomas Michel, Sportdezernent der Bezirksregierung Münster und Tobias Hoppmann, Schulsportbeauftragter, aktive Münsteraner Sporthelfer aufgerufen an der geplanten Radtour von Münster nach Orleans teilzunehmen. Gemeldet haben sich 25 Schülerinnen und Schüler, wobei die Karl-Wagenfeld-Realschule mit 16 Schülerinnen und Schülern die größte Gruppe stellt.

Von der Johannes Gutenberg Realschule nehmen 6 Schülerinnen und Schüler teil, weitere 3 Schüler kommen vom Hittorfgymnasium. Gemeinsam mit den Organisatoren der Tour, ihren Lehrern, vier weiteren Sportstudenten und zwei begeisterten Bullifahrern, die sich um den Transport von Material, Gepäck und Proviant kümmern, werden sie die unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeister Markus Lewe und des Regierungspräsidentens Prof. Dr. Reinhard Klenke stehende Radtour am Samstag, 6.06.2014 starten. Schwerpunkt dieses für Schüler und Schülerinnen einmaligen Events soll neben einer besonderen sportlichen Herausforderung auch die Aufgabe sein, als radelnder Botschafter Münster zu vertreten.

Damit die ca. 1000km lange Radtour auch für alle Teilnehmer erfolgreich zurückgelegt werden kann, mussten alle Schülerinnen und Schüler auf die besonderen Herausforderungen einer solchen Tour vorbereitet werden.  Kolonnen fahren ohne Risiko, ein zügiges Einfädeln an den rechten Straßenrand bei Gegenverkehr, anhalten und überqueren von Straßen im Pulk waren Schwerpunkte der ersten Trainingseinheit. Allen Radlern wurde schnell klar, dass Sicherheit auf der Radtour durch Holland, Belgien und Frankreich oberste Priorität haben wird und auftretende Schwierigkeiten von allen mitgetragen werden.