„Haben wir uns noch etwas zu sagen?“

Haben wir uns noch etwas zu sagen?“

Diese Frage thematisierten die Schüler der Theater-AG der Erna-de-Vries-Schule, am 24. Januar im Festsaal des Rathauses, und ernteten großen Beifall und Zustimmung vom Publikum.

Die Kommunale Seniorenvertretung Münster, der Verein Bürgernetz und der Jugendrat der Stadt Münster organisierten zum Thema „Haben wir uns noch etwas zu sagen – Wie digitale Kommunikation unser Miteinander verändert“ eine Veranstaltung im Festsaal des Rathauses.

Das selbstentwickelte Theaterstück der Schüler macht den teilweise unterschiedlichen Gebrauch neuer Kommunikationsmedien zwischen den Generationen deutlich. Die dabei entstehenden ernsten aber auch komischen Momente aus dem Alltag fanden im Publikum Zustimmung und Erheiterung.

Wie auch die Schlussfolgerung der Schüler in ihrem Stück, dass das Smartphone eben gerade dafür genutzt werden kann um die Kommunikation zwischen Senioren und Jugendlichen zu bereichern.

Nach ihrer Aufführung boten die Schüler in einer Medienwerkstatt ihre Hilfestellung rund um das Thema Smartphone & Co den teilnehmenden Senioren an. Die Resonanz war sowohl bei den Schülern, als auch bei den Senioren sehr positiv. Teilweise wurden weitere Termine in der Stadtbücherei vereinbart um weitere Hilfestellungen zu geben.

Das Fazit der Theater-AG:

Es war super!“