Unser Besuch bei den Dinosauriern im Naturkundemuseum Münster

Unser Besuch bei den Dinosauriern im Naturkundemuseum Münster

Am letzten Freitag (10.11.) hat der 10er Biokurs die Ausstellung „Dinosaurier – die Urzeit lebt“ im Naturkundemuseum Münster besucht. Nach einer kurzen Einführung in die Erforschung der Dinosaurier, informierten sich die Schülerinnen und Schüler selbstständig zu Themen wie Brut- und Fressverhalten, Gigantismus und Wanderungen. In Kleingruppen bearbeiteten sie mit Hilfe des umfangreichen Anschauungsmaterials der Ausstellung verschiedene Aufgaben. Abschließend stellten sie ihre Ergebnisse ihren Mitschülerinnen und Mitschülern vor. So endete ein interessanter Schultag, der viele neue Einblicke in die Welt der Dinosaurier eröffnet hat.

Wir segeln wieder

Wir segeln wieder

Bei unserem ersten Treffen am Aasee bekamen wir gleich alles geboten. Sturm, Wind, Sonne und anschließend zwei wunderbare Regenbögen! Alle haben bereits beim ersten Termin im Optimist (kleines Segelboot) oder in unserem großen Polyfalken den See erobert. Glücklich aber nass, waren wir uns einig, bereits in der nächsten Woche geht es wieder um 15:30 Uhr am Dienstag weiter mit unseren Abenteuern auf dem See! ;-) Am Samstag wurde dann im Stadtbad Mitte das Kentern im Optimist gemeinsam mit allen anderen Optimisten Seglern vom SHM geübt.

Mast und Schotbruch, die Segel AG

Frieden – dafür wollen wir etwas tun

Frieden – dafür wollen wir etwas tun

Im vergangenen Schuljahr hat die Jahrgangsstufe 6 viele Projekte zum Frieden auf den Weg gebracht. Das Motto FRIEDEN steht auch im neuen Schuljahr im Vordergrund. So haben die Schülerinnen und Schüler bereits am 1.09.2017, am Antikriegstag, eine Radtour zum DGB-Haus unternommen und dort Erna de Vries, die an diesem Gedenktag zum Frieden ihren Vortrag halten sollte, überrascht. Die bei der Begrüßung übergebene Friedensrolle wurde bereits vorher auf der Friedenroute von der damaligen Klassen 5 der Bürgermeisterin im Friedenssaal Osnabrück überreicht. Erna de Vries war von der Aktion der Klassen sehr gerührt und freute sich, dass die Schule ein weiteres Zeichen in ihrem Sinne gesetzt hat.

Skulptur-Projekte Sternwanderung

Skulptur-Projekte Sternwanderung mit gemeinsamem Abschlusspicknick

Mit tollem Wanderwetter und dem Skulpturplan im Gepäck starteten gestern aus den verschiedensten Richtungen unsere Schüler mit ihren Klassenlehrern und Begleitern zu einem langen Marsch in Richtung Erna-de-Vries Schule. Der Auftrag lautete: Besucht ein Skulptur-Projekt! Diesem Kultur- und Sportevent kamen alle Klasse gern nach, denn inzwischen sind wir „Münsteraner der Erna-de-Vries-Realschule“ stolz auf zeitgenössische Kunst. Seit Eröffnung der besonderen Ausstellung ist unsere Schule im „Skulptur-Fieber“ und es wird im Kunstunterricht fleißig diskutiert: Ist das Kunst oder kann das weg! Wir werden im September weiter machen, das ist klar!

Als Abschluss des vorletzten Schultages erwartete die leicht erschöpften Sportler ein vom Förderverein gesponserter „Hot-Dog“ und als vegetarische Variante gesunde Pellkartoffeln mit selbst gemachtem Kräuterquark. Natürlich mit „Musik“ garniert. Dem Vorbereitungsteam gilt hier ein weiters Mal ein besonderer Dank!

Sport, Spiel, Spannung an der Erna-de-Vries-Schule

Sport, Spiel, Spannung an der Erna-de-Vries-Schule

Bereits um 7.30Uhr waren die ersten Schüler auf dem Schulhof, um sich mit ihren Mannschaften für den Spieltag startklar zu machen. Bei ihrem ersten Treffen hatten sich die Mannschaftsmitglieder, die aus allen Jahrgangsstufen zusammengesetzt waren, einen Mannschaftsnamen gegeben und eine eigene Flagge entworfen, die beim Einzug auf den Schulhof stolz getragen wurde.

Schon bei der Planung des Spielfests hatten die Sporthelfer der Klassen 9 viel Freude, mussten die meisten Spiele doch noch einmal kurz ausprobiert werden. 40 unterschiedliche Aufgabenfelder hatten sie vorbereitet und für die einzelnen Stationen das Material organisiert.

So gab es kniffelige Spiele bei denen die Schüler ihre taktische Vorgehensweise schulen konnten, Wasserspiele, die so manchen Schüler etwas nass aussehen ließen, Ratespiele und Denksportaufgaben. Alles zusammengenommen entwickelte sich ein facettenreiches Programm für diesen Schulvormittag.

Große Verantwortung übernahmen viele ältere Schülerinnen und Schüler für die Jüngeren. Sie hatten schnell gemerkt, dass die jüngeren Schüler vor allem eines wollten: Spaß haben mit den Großen und nicht zuletzt auch gewinnen. Lachen in allen Gesichter war der Dank für ihre Mühen.

„Man glaubt es kaum, wie die Großen den Kleinen zugesprochen haben oder wie die Bereitschaft gesteigert wurde, um möglichst an allen Station dabei gewesen zu sein. Ich hätte nie gedacht, dass sich H. so einbringt und dass M. bis zum Schluss voller Elan dabei ist“, lautete zum Schluss das Urteil einer Lehrerin, die ihre Beobachtungen mit vielen Kollegen teilte.

Ein besonderer Dank gilt den ehemaligen Sporthelfern aus den bereits verabschiedeten Klassen 10, die noch einmal zur Schule kamen, um die Sportkollegen zu unterstützen. Dazu waren sie auch im Vorfeld bereit, einen zusätzlichen Nachmittag zu investieren, um gut vorbereitet zu sein.

« 1 von 2 »

 

Fotowettbewerb gewonnen: 1. Preis

Fotowettbewerb gewonnen: 1. Preis

Die SchülerInnen des Lernbereichs Fotografie (Frau Brackmann) haben an dem Medienwettbewerb „Drehmomente“ der filmothek der jugend nrw teilgenommen und wurden zur Preisverleihung ins Dortmunder U eingeladen. Dort sahen die Schüler Ihre Fotografien, die bis zum 3.9.2017 im Rahmen einer Ausstellung auf der UZWEI_Kulturelle Bildung präsentiert werden.

Die beiden Schüler, die den Wettbewerb gewonnen haben, erhielten neben einer Urkunde ein Medienpaket.

Besuch beim WDR

Besuch beim WDR, STUDIO ZWEI in Köln

Am 09.06.17 waren wir, dien 8a beim WDR in Köln. Dort durften wir eine eigene Fernsehsendung produzieren. Wir wurden in verschiedenen Gruppen hinter und vor der Kamera eingeteilt. Keiner von uns hätte gedacht, dass eine 20-minütige Sendung so viel Arbeit hinter den Kulissen beansprucht. Bevor und nachdem wir zum WDR gegangen sind, durften wir noch durch Köln laufen, was wir alle sehr genossen haben.

Schülerinnen (8a)

TEAM TAG

Am 13.06.17 nahmen wir an einem so genannten „KLASSE-TEAM-TAG“ teil um unsere Klassengemeinschaft zu fördern. In der Schule und unterwegs zum Theo Jugendtreff haben wir Klassengemeinschaftsfördernde Spiele gespielt. Am Ende gab es für jeden einen Hotdog.

Schülerinnen (8a)

Wasserski trotz hitzefrei

Wasserski trotz hitzefrei

Trotz hitzefrei trafen sich die Sporthelferinnen und Sporthelfer der Schule um 13.30Uhr am Bahnhof, um von dort mit dem Zug nach Hamm und dann mit dem Linienbus zur Wasserskibahn zu fahren. Dort wartete bereits der Teamer, der die Gruppe den gesamten Nachmittag betreuen und bei Schwierigkeiten helfen sollte. Nach den ersten Fehlversuchen, schafften es alle mindestens drei Runden auf den Skiern zu stehen. Sicherheitswesten und heiße Temperaturen sorgten dafür, dass so mancher Sturz nach dem Start ins Wasser als Abkühlung empfunden wurde. Lachen und gute Laune bestimmten diesen Nachmittag. Selbst eine Verzögerung durch eine Reparatur der Anlage ließ die gute Laune der Sporthelfer nicht trüben. Stattdessen sprangen alle ins Wasser und tobten um die Wette. Trotz der sich anschließenden Verspätung des Zuges haben alle diesen Tag sehr genossen.

Tischtennis – AG zur WM in Düsseldorf

Tischtennis – AG zur WM in Düsseldorf

Voller Erwartung trafen sich 40 Schülerinnen und Schüler der Tischtennis-AG und des Kooperationspartners DJK Borussia Münster zur Zugfahrt nach Düsseldorf. In den riesigen Messehallen konnten sie in kleinen Gruppen Qualifikationsspiele und die erste Runde in den Doppelentscheidungen verfolgen. Außerdem boten viele Tischtennisausstatter kleine Aktionen wie z.B. Geschwindigkeitsmessungen beim Aufschlag an. In einem Workshop, von lizensierten Trainern angeleitet, konnten dann alle Schülerinnen und Schüler die eigene Spielfähigkeit weiter ausbauen.

Besuch der Klasse 5a im LWL-Museum

Die Klasse 5a besuchte mit ihrer Kunstlehrerin Frau Brackmann und ihrem Klassenlehrer Herr David Sendas das LWL-Museum und entwickelte eigene Ideen zu den Kunstwerken von Aram Bartholl und Nicole Eisenman.