Erste Eindrücke von der Skifahrt

Am 16.02.2020 haben viele Schülerinnen/Schüler gelernt, Ski zu fahren und sind inzwischen echt gut geworden. Die Sporthelfer von unserer und von der anderen Schule sind echt nett. Außerdem ist es auch mega entspannt mit der Gondel zu fahren. Wir dürfen auch nach dem Skifahren mit unseren Freunden im Dorf Sachen unternehmen.

Besuch von Erna de Vries

Vor 75 Jahren wurde das Konzentrationslager Ausschwitz befreit. Anlässlich des Gedenktages besuchte die 96-jährige Erna de Vries unsere Schule.
Die Namensgeberin der Schule überlebte zwei Konzentrationslager und den sogenannten Todesmarsch. Den Schülern beantwortete sie Fragen, die Claudia Onnebrink (r.) noch einmal für sie wiederholte.
Erna de Vries begleitete ihre Mutter ins KZ und kämpfte ums Überleben. Sie versprach ihrer Mutter, dass sie darüber berichten würde, was die Menschen während des Holocausts erleiden mussten. Von 1941 bis 1945 wurden im Nationalsozialismus 5,6 bis 6,3 Millionen europäische Juden ermordet.

Verleihung des Goldenen Besens

Für ihre vorbildlich saubere Klasse wurde die 10D mit einem zusätzlichen Wandertag geehrt. Als sichtbares Zeichen bekam die Klasse den goldenen Besen verliehen. Die 9 b wurde vom Ordnungsdienst befreit, diesen muss die 9a stattdessen übernehmen. Die 10c bekam Hausaufgabengutscheine. 

Bewegung statt Rauchen

Im Rahmen der Thementage besuchte der Diplom-Sportwissenschaftler Christian Schlüter im Auftrag von „be smart don’t start“ die Klasse 7a und zeigte den Schülern Bewegungsübungen, die die Schüler begeistert ausprobierten.

Body- und Grips mobil des DRK

Im Rahmen der Thementage beschäftigten sich die Klassen 7a-c an Stationen des Deutschen Roten Kreuzes mit den Themen Gesundheit, Ernährung, Sexualität und Sucht.

Tag der offenen Tür

Am 16. Januar öffnete die Erna-de-Vries-Schule ihre Türen und gab Viertklässlern und ihren Eltern Einblicke in den Fachunterricht.
Die ehemaligen Schüler Yannik Herrmann und Alina Müller berichteten über ihre Schulzeit an der Erna-de-Vries-Schule und betonten, dass sich das Engagement als Streitschlichter oder in der Bühnentechnik bei Bewerbungsgesprächen positiv auswirken würde. Der EDV-Führerschein wäre ebenfalls ein sich lohnender Nachweis, der Arbeitgeber interessiere.
Die Theater-AG von Frau Lindmüller führte ein Theaterstück vor, das eine Szene aus dem Schulalltag zeigte.

Ninfly Besuch der Klasse 7a

Mit dem Gewinn von „be smart don’t start“ konnten sich die Schüler und Schülerinnen der 7a über einen schönen Vormittag im Ninfly in Münster freuen.

Musikpause im Advent

In den Wochen vor Weihnachten können die Schüler Weihnachtslieder in der Aula hören, die Frau Sander am Klavier spielt. Wenn die SchülerInnen möchten, können sie auch mitsingen.

Fahrrad-Licht-Aktion 2019

Wie jedes Jahr im November fand auch in diesem Jahr an der Erna-de-Vries Realschule die Fahrrad-Licht-Aktion statt. Dabei wurden mit Unterstützung der Firma Hürter die Räder der Schülerinnen und Schüler auf Verkehrstauglichkeit geprüft. Schwerpunkt sind dabei eine funktionierende Beleuchtung sowie verlässliche Bremsen.

Als Besonderheit in diesem Jahr wurde die Aktion durch die Black-Boxen zum Thema „Sehen und gesehen werden“ der AGFS (Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundliche Städte NRW) bereichert. Die Schülerinnen und Schüler konnten an 4 Stationen erfahren, wie gute Beleuchtung funktioniert und auf welche Details man bei einem Fahrrad achten sollte, um sicher durch die dunkle Jahreszeit zu kommen.

2 Schüler der Jahrgangsstufe 10 unterstützten dabei die Aktion, die WN kam und veröffentlichte am folgenden Tag einen Artikel in der Zeitung und der WDR produzierte einen Bericht für die Aktuelle Stunde, welcher noch am selben Abend ausgestrahlt wurde.

Führung im Picasso-Museum

Führung im Picasso-Museum

Die Kunstkurse von Frau Gülicher und Frau Brackmann besuchten das Picasso-Museum und bekamen in der aktuellen Ausstellung „Im Rausch der Farben“ mit 70 hochkarätigen Werken von Malern wie Henri Matisse, André Derain, Georges Braque eine Führung.
Auf dem Foto ist aus organisatorischen Gründen nur der Kunstkurs von Frau Brackmann zu sehen.