„Ihr seht jetzt schon aus wie die Sonne…“

Ihr seht jetzt schon aus wie die Sonne…“

Erna-de-Vries-Schüler starten „Radtour gegen das Vergessen“

Viele Schüler mit leuchtenden, gelben Warnwesten waren heute morgen schon sehr früh auf unserem Schulhof zu sehen, um von Münster aus per Fahrrad den Weg zum ehemaligen KZ Ravensbrück bei Berlin anzutreten, das am Ende des Dritten Reiches die letzte Station der Deportationen unserer Namenspatronin Erna de Vries war.

Bereits um 7.00Uhr in der Frühe trafen sich alle Radfahrer zum Start ihrer gemeinsamen Tour auf dem Schulhof. Die letzten Materialien wurden verstaut, einige Reifen stärker aufgepumpt, von der Firma Hürter gesponserte Helme und Warnwesten verteilt und letzte Infos zum Verhalten in der Fahrradkolonne gegeben.

Bevor es losging, hatte sich die gesamte Schulgemeinde auf dem Schulhof versammelt, um ihre Mitschüler und die begleitenden Lehrer zu verabschieden. Frau Leifhelm bezeichnete sie als „Botschafter der Erna-de-Vries-Schule“, die das Erinnern an die furchtbare Zeit des Nationalsozialismus sichtbar machen können. Bürgermeisterin Karin Reismann beglückwünschte die Schule zu dieser tollen Idee und hatte sich sogar bereit erklärt, die Gruppe auf den ersten Kilometern zu begleiten. Eine Vertreterin des Rats, die neben Vertretern der Parteien und der Villa ten Hompel anwesend war, bemerkte, wie unterschiedlich die Reisen zum gleichen Ort heute für die Schüler und damals für Erna de Vries waren und welche Verantwortung daraus entspringt. Auch ein Botschaft von Erna de Vries, die selber nicht anwesend sein konnte, wurde verlesen.

Mit im Gepäck haben die Botschafter hunderte kleine von Schülern gestaltete Sonnen, die auch auf der Fahrt das Überlebensmotto von Frau de Vries „Ich wollte noch einmal die Sonne sehen“ ausdrücken sollen.

In diesem Sinn stellten schlussendlich Pastor Menze und Pater Marek als Kirchenvertreter fest: „Ihr seht jetzt schon aus wie die Sonne“. Sie spendeten den Reisesegen in der Hoffnung auf viele tollen Erfahrungen und eine glückliche Heimkehr von dieser besonderen Fahrt, die eine echte Premiere ist.