Radtour Ravensbrück

„ Ich will noch einmal die Sonne sehen “

Auf den Spuren der Zeitzeugin Erna de Vries

Der neue Name verpflichtet 

Trotz Ihres hohen Alters engagiert sich Erna de Vries als Zeitzeugin für das Nicht-Vergessen einer dunklen Zeit. Sie wurde nach einer langen Zeit in Auschwitz nach Ravensbrück verlegt und entkam so dem sicheren Tod. Ihr Wunsch, noch einmal die Sonne zu sehen, konnte so Realität werden. Ravensbrück wurde für sie trotz aller widrigen Bedingungen zum rettenden Ort.

Längst hat sich auch unsere Schule dieser Aufgabe, diese Zeit nicht zu vergessen, angenommen. Im Schulprogramm ist der Gedenktag am 27. Januar fest verankert, an dem in den Klassen 5 bis 10 zum Thema Verfolgung und Ausgrenzung gearbeitet wird. 

Ein weiterer Baustein auf den Spuren von Erna de Vries ist die am Montag, 30.05.2016 startende Radtour von Münster zur Gedenkstätte Ravensbrück. 

30 Schülerinnen und Schüler werden unterwegs von allen Klassen gestaltete Steine und Sonnen setzen, Kontakte mit Gemeinden und ihren Jugendlichen aufnehmen, ein Stück eines Todesmarschweges gehen und im Belower Wald weitere Spuren von Gefangenen aus Sachsenhausen und Ravensbrück aufsuchen. 

In Vorbereitung für diese Tour wird Herr Wember vom WDR am Dienstag, 24.05.2016 eine Geschichtszeit mit uns durchführen.

ravensbrück1

ravensbrück2