RAV Gedenkstätte Ravensbrück 18

Der Ort an dem Erna-de-Vries war…

Am heutigen Tag frühstückten wir eine halbe Stunde später, um halb 9.

Nach dem Frühstück fuhren wir um 10 Uhr zur Gedenkstätte ,,KZ Ravensbrück“ wo wir sehr freundlich empfangen wurden. Nach der Ankunft durften wir über das Gelände laufen, selbstgebaute Sonnen an einem Ort unserer Wahl hinlegen und 3 Fotos machen, die wir besonders aussagekräftig fanden. Mit diesen Bildern haben wir viel über das KZ Ravensbrück erfahren, da uns dann von Angie, unserer Gedenkstättenpädagogin, vieles dazu erklärt wurde. Danach aßen wir in der Ravensbrücker Jugendherberge zu Mittag. Nach dem Essen führte Angie uns dann durch das Konzentrationslager Ravensbrück wo wir erstaunliche Eindrücke sammelten. Am Ende der Führung verteilten wir in einer leeren Halle noch die Sonnen, die von den Schülerinnen und Schülern unserer Schule gestaltet wurden.

Danach hatten wir bis 19:45 Uhr Freizeit, die unterschiedlich genutzt wurde z.B zum Kanu fahren oder einkaufen, etc.

Nachdem sich alle versammelt hatten, schmissen Ernad, Simon, Sebastian und Constantin den Grill an. Und nach dem Essen fingen Ernad, Simon und Constantin mit dem Tagesbericht an.

Tageszitat: „Ich hab ja auch kein Mountainbike“

Wochenzitat: „Fahren! Fahren! Fahren!“ (Herr Pannier)

Die heutige rote Nummer geht an alle Mitfahrerinnen und Mitfahrer der Fahrradtour, da alle dazu beigetragen haben, dass wir gut am Ziel angekommen sind und diese 9 Tage zu einer „geilen“ Zeit gemacht haben.

« 1 von 2 »