rav-Spenge-Bad Nenndorf

Bericht vom 31. Mai 2016, 23:23 Uhr

34 Schüler, 4 Lehrer und ein Bullyfahrer haben sich am zweiten Tag erneut auf den Weg von Erna de Vries gemacht. Trotz zahlreicher Pannen (geplatzter Reifen mit durchgescheuertem Mantel, abgefallener Tretkurbel und zahllosen normalen Platten) sind wir heil in Bad Nenndorf angekommen.

Nachdem sich die Akkus beider Fahrradnavis mal wieder 15 Minuten vor dem Ziel verabschiedet haben, konnten wir glücklicherweise mit unseren Smartphones den Campingplatz finden.

Direkt nach der Ankunft durften wir in das direkt angrenzende Schwimmbad gehen und uns erfrischen. Nach der langen Tour (87km, wegen Umleitung) ein wahrer Genuss.