Unterwegs viel Beifall

Unterwegs viel Beifall
Eine ausgiebige Wasserschlacht mit den Sporthelfern und ein gemütliches Beisammensein rund um das Lagerfeuer führten dazu, dass der letzte Abend von allen Schülerinnen und Schülern lange ausgekostet wurde und sie erst sehr spät schlafen gingen. Deshalb verzögerte sich die Zeit für das Frühstück, das wir bei schönstem Sonnenschein einnehmen konnten. So recht wollte niemand das gemeinsame Frühstück abbrechen und Abschied nehmen.
So verschoben sich auch das Abbauen der Zelte und das gemeinsame Aufsammeln des Mülls beim Verlassen des Campingplatzes.
Froh gelaunt, auch schon mit Vorfreude auf Zuhause, ging es auf die letzte Etappe, auf der wir noch eine ausgiebige Stärkung im Raum Gimbte machten. Offensichtlich waren wir mit unserer Radkolonne für viele Spaziergänger am Kanal so eindrucksvoll, dass sie spontan applaudierten und uns alles Gute für die Weiterfahrt wünschten.
Der anhaltende Beifall der Eltern bei unserer Ankunft auf dem Schulhof hat uns sehr stolz gemacht.
Ein besonders großer Dankeschön gilt den 6 begleitenden Sporthelfern der Schule, den Bürgermeisterinnen Frau Reismann und Frau Stangmann und der Osnabrücker Polizeieskorte, die den Weg aus der Innenstadt bis zum Osnabrücker Stadtrand sicherten.

« 1 von 2 »