Wahlpflicht Kunst

Kunst

Künstler machen neugierig!

Berühmte Künstler und Künstlerinnen haben oft ein spannendes Leben gehabt.
Wie haben sie ihre Werke entwickelt?
Wie kamen sie bei den Zeitgenossen an? Was macht ihre Arbeiten so besonders? Wie hat sich ihr künstlerisches Schaffen im Laufe ihres Lebens verändert und weiterentwickelt?
Warum gefallen dir die Arbeiten und warum nicht?

Praktisches Arbeiten macht Spaß!

Was kannst du selbst? Welcher Künstler kann dich inspirieren? Welche Ideen lassen sich verwirklichen? Welche Techniken liegen dir besonders gut? Arbeitest du lieber im plastischen, grafischen oder malerischen Bereich? Manchmal kann man zu zweit oder im Team arbeitelungen. Gene Arbeiten werden in der Schule präsentiert.

Fachbegriffe machen schlau!

Du wirst nach und nach zum Fachmann/zur Fachfrau in Sache Kunst. Du bekommst und lernst einen Überblick über kunstgeschichtliche Epochen und wichtige Künstler und lernst nebenbei mehr von der Welt kennen. Du ziehst Querverbindungen zur Literatur und zur Geschichte. Du erweiterst deine Allgemeinbildung. Du kannst mitreden, wenn über Kunst diskutiert wird.

Klassenarbeiten zeigen das theoretisch und praktisch Gelernte!

In den Klassenarbeiten musst du nicht nur theoretisch Gelerntes vorstellen, sondern kannst auch deine praktischen Fähigkeiten beweisen, die genauso bewertet werden. Du kannst Erfolg haben, wenn du gut zeichnest, malst oder formst.

Kunstschüler bekommen Ideen für Beruf und Freizeit!

Das Gelernte stellt eine gute Basis für Berufe im sozialen und pädagogischen Bereich dar (z. B. Erzieher). Aber auch in technischen Berufsfeldern (z. B. Mediengestalter) ist das Künstlerische gefragt. Mancher bekommt sogar Ideen für seine private Freizeitgestaltung.

Kunst öffnet den Blick für den Menschen!

Kunst verstehen heißt auch die Menschen in ihrem Umfeld neu zu sehen, deren Sicht auf die Welt zu verstehen, sich ein eigenes Bild von der Welt zu machen. Die Beschäftigung mit Kunst kann deine Wahrnehmung für das gesellschaftliche Umfeld schärfen und dich für zwischenmenschliche Beziehungen sensibilisieren.