Wahlpflichtunterricht

Wahlpflichtunterricht

Im Wahlpflichtbereich besteht die Möglichkeit ab der 7. Klasse, eine erste Schullaufbahnentscheidung nach Neigung und Eignung zu treffen. Sie legen mit der Wahl eines vierten Klassenarbeitsfaches einen individuellen Neigungsschwerpunkt für die kommenden vier Schuljahre fest. An unserer Schule werden folgende Fächer zur Wahl gestellt:

Hier noch einige allgemeine Hinweise zum Wahlpflichtunterricht:

  • Der Unterricht im Wahlpflichtunterricht wird 3-stündig erteilt.
  • Das Wahlpflichtfach ist 4. Klassenarbeitsfach und uneingeschränkt versetzungswirksam.
  • Unabhängig von der Wahl des Faches erhalten alle Schüler/innen nach erfolgreichem Abschluss der Klasse 10 den mittleren Schulabschluss.
  • Für den Übergang zum Gymnasium nach Klasse 10 ist der mittlere Schulabschluss mit Qualifikation Voraussetzung. Diese Voraussetzung kann unabhängig vom gewählten Wahlpflichtfach erzielt werden. Entscheidend für die Bescheinigung der Qualifikation ist ein durchschnittlich befriedigendes Leistungsniveau in den Unterrichtsfächern. Dies gilt insbesondere in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik.
  • Realschulabsolventen mit dem Wahlpflichtfach Französisch, die anschließend zum Gymnasium wechseln, haben mit dem Französischunterricht von Kl. 6 bis 10 die fremdsprachlichen Mindestanforderungen für die Erlangung der Hochschulreife (Abitur) erfüllt, wenn sie das Fach Französisch mindestens mit der Note ausreichend abschließen. Sie brauchen dann in der Oberstufe des Gymnasiums keine zweite Fremdsprache neu erlernen.
  • Für den Übergang zum Gymnasium vor dem Abschluss (also nach den Klassen 6 bis 8) ist allerdings die zweite Fremdsprache erforderlich.